Google
Web Blog

Aktuelle Fotos

Leute in Japan

Links

Aktuelle Weblogs

« Pädagogische Konzepte | Start | Sprachübungen »

18. Januar 06

In der Kaelte des Gefechts

von Gunda

...trage ich: ein Unterhemd, ein langes Unterhemd, zwei Rollkragenpullover, Pulswaermer (kann man notfalls über die Hände ziehen), eine lange Unterhose, eine Hose, drei Paar Strümpfe und Turnschuhe mit Fusswaermepads. So trete ich oft Klassen gegenüber, deren Schüler zur Hälfte kurze Hosen tragen. Die Beine, die da rausgucken sind eher blau und vom Frieren fleckig. Kalte Hände sind im Winter einfach normal. Lehrer, die vom Schulhof reinkommen, gurgeln erstmal mit Wasser, weil das angeblich vor Erkältung schützen soll. (Rotzen und geräuschvoll Ausspucken sind natürlich inbegriffen.) Ich bin auch schon mehrfach gefragt worden, ob es an deutschen Schulen den wärmer sei. Die beste Reaktion auf mein "Ja." war: "Warum?" Wahrscheinlich, damit man es nicht merkwürdig findet, dass es draußen so warm ist, wenn man nachmittags die Schule verlässt... Im Lehrerzimmer ist es zumindest vormittags warm. Dann wird gelüftet und die Heizung bleibt hinterher aus. Wenn ich nachmittags aus der Schule komme, habe ich das Gefühl, jeder einzelne Muskel sei verkrampft. Da hilft oft noch nichtmal ein heißes Bad. Naja, ab Freitagabend kann ich meine Wärme größtenteils wieder selber beeinflussen.

|

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83421cd7b53ef00d834c47abc69e2

Listed below are links to weblogs that reference In der Kaelte des Gefechts:

Kommentare

Stefan

Mein Sohn läuft auch jetzt weiterhin mit einer kurzen Hose und kurzen Söckchen draußen herum. Bei dem bislang recht mildem Wetter macht ihm das nichts aus. Er ist allerdings weit und breit der einzige, der in dieser Zeit noch eine kurze Hose anhat. Er trägt sie aber weiterhin gern.

Stefan

Mein Sohn läuft auch jetzt weiterhin mit einer kurzen Hose und kurzen Söckchen draußen herum. Bei dem bislang recht mildem Wetter macht ihm das nichts aus. Er ist allerdings weit und breit der einzige, der jetzt noch eine kurze Hose anhat. Er trägt sie aber weiterhin gern.

Beate

Wie unterschiedlich das Temperaturempfinden sein kann, erlebe ich derzeit bei meinen beiden Kindern. Mein Sohn geht jetzt nur noch mit einem Wintermantel raus. Außerdem trägt er unter der langen Hose noch eine lange Unterhose. Sonst wäre es ihm draußen jetzt zu kalt. Dagegen trägt meine Tochter draußen jetzt noch einen Rock, der beim Stehen etwas oberhalb der Knie endet, und Kniestrümpfe. Ihr macht es nicht aus, jetzt mit Rock und Kniestrümpfen draußen herumzulaufen. Außerdem findet sie es ganz toll, jetzt noch ihre nackten Knie zu zeigen.

Armin Bauer

Kurze Lederhosen trugen manche Jungs in den 40er Jahren vereinzelt auch im Winter bei Frost und Schnee. Es gab so eine Art Wettbewerb mit Kameraden, deren Eltern vielleicht darauf bestanden. Ich selbst musste sie den Eltern abtrotzen, wenn es noch nicht März war.
Niemand regte damals der Anblick nackter Jungsbeine im Winter sonderlich auf - Abhärtung galt als zünftig.Und krank sind wir davon nicht geworden.

50 Geburtstag

Sehr informativ und interessant zu lesenden Artikel .... thanks for sharing es

50 Geburtstag

Sehr informativ und interessant zu lesenden Artikel .... thanks for sharing es

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

März 2007

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Rechts

Statistik

Pagerank erhoehen
Blog counter - free blog (homepage / website) visitor hit tracking and statistical system