Google
Web Blog

Aktuelle Fotos

Leute in Japan

Links

Aktuelle Weblogs

« Badekultur international | Start | "Willkommen in unserem Land!" »

01. Januar 07

Heimweh nach Japan

von Gunda

Langsam geht es, nach dem Auspacken der Berlin-Sachen, an's Eingemachte, an die Japan-Kisten. Alleine schon die Bücher und Fotos wecken bei mir Heimweh nach Japan. Und dann all die Gegenstände, von denen ich noch genau weiß, wo sie herkommen und unter welchen Umständen sie zu uns gefunden haben...

Wer das nicht selbst mitgemacht hat, wird es kaum glauben, daß man als Ausländer Heimweh nach einem fremden Land haben kann. (Ja, das tut richtig weh!) Tja, jetzt haben wir ZWEI Zuhause. Und jeder von uns muß seine eigene Strategie finden, um damit fertig zu werden.

Manchmal wache ich morgens auf und denke im Halbschlaf, ich bin in unserer Wohnung in Arakawaoki und denke daran, wo ich diesen Tag gerne hingehen möchte. Dann fällt mein Blick auf das Zimmer und das Fenster mit dem grauen Winterwetter, und ich denke an auszupackende Kisten und Orgakram... Das ist nicht leicht. Aber auch hier wird es Frühling werden, und bis dahin haben wir dann auch schon ein schönes Zuhause hier. So haben wir den Winter perfekt mit organisatorischer Ablenkung "verschlafen".

|

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83421cd7b53ef00d834d3abaa53ef

Listed below are links to weblogs that reference Heimweh nach Japan:

Kommentare

Thomas

Das ist schon eine komische Sache...

Als wir noch in Japan waren, hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass es mir sehr viel schwerer fällt, wieder nach Deutschland zurückzukehren und jetzt, nachdem wir wieder hier sind und die erste Eingewöhnungsphase vorbei ist, wir jetzt unsere Wohnung haben, fällt es mir irgendwie leichter, den Wunsch, wieder in Japan oder noch länger in Japan zu leben, hinter mir zu lassen.

Ich denke, dass hängt aber vor allem mit der Arbeit zusammen. Dank Gunda und der Tatsache, dass wir unsere freie Zeit so intensiv genutzt haben, hatte ich gar keine Gelegenheit, mir klar zumachen, wie sehr ich eigentlich bei der Arbeit durch die kulturelle Barriere isoliert und von allem abgeschnitten war. Zu sehr war man von allem anderen gefangen. Aber jetzt, wird mir das mehr und mehr voll bewusst und ich frage mich inzwischen, wie ich das eigentlich so lange ausgehalten habe und kann auch meine damaligen ausländischen Kollegen inzwischen gut verstehen, viel besser als in Japan selbst.
Und so ist es halt jetzt so, dass jeder Gedanke an eine Rückkehr, von dem Gefühl, da dann auch wieder arbeiten zu müssen, verdrängt wird.

Wirklich einfacher macht das die Verarbeitung der Zeit dort aber nicht, nur der Blick zurück ist differenzierter und kritischer, als er es von Japan aus war.

Das heißt jetzt aber nicht, dass ich die Zeit als ganzes jetzt in einem negativen Licht sehen würde. Dazu war die Zeit zu schön, zu intensiv, war die Bereicherung an Erfahrung, persönlichen Kontakten, die Erweiterung des eigenen Horizonts, die dort erlebte Kultur usw. viel zu reichhaltig, um solche Gedanken aufkommen zu lassen.

Und so wünsche ich mir, wie Gunda, immer wieder nochmal dorthin zurückzugehen, unsere Freunde dort zu treffen, all die Orte nochmal zu sehen, an denen wir gelebt haben, einfach nochmal das Lebensgefühl dort wieder zu erfahren, aber eben nicht um den Preis, dort nochmal für Monate oder gar mehrere Jahre zu arbeiten.

Gunda

Vielleicht kommt mein Heimweh gerade deshalb stärker durch als bei Dir, weil ich zum Schluß ja durchaus ein erfülltes Arbeitsleben gehabt habe. Wenn man im wirklich internationalen Kontext arbeitet, ist man natürlich auch nicht so isoliert, wie unter ausschließlich Japanern. Mein Chef konnte jedenfalls ordentlich Englisch und hat auch viel mit mir privat gequatscht. Die Kollegen eigentlich auch. Vielleicht wäre es gut, wenn Du mit ein bischen Abstand nochmal einen Bericht zu Deiner Arbeitssituation schreiben würdest.
Eigentlich komisch; als es für Dich angefangen hat, zu nerven, hat es bei mir eigentlich erst richtig angefangen, toll zu werden. Vielleicht fühle ich mich deshalb rausgerissener. Ich habe ja auch hier noch keine Arbeit...

riksu

wir bereiten uns gerade auf die rückkehr nach deutschland vor und auch wenn die kulturen zwischen finnland und deutschland nicht so dermassen unterschiedlich sind wie die japan / deutschland; es ist ein seltsames gefühl... wir haben noch 5 wochen vor uns - aber ich vermisse "mein" finnland schon jetzt ein bischen :)

euch wünsche ich noch weiterhin ein gutes einleben! :)
LG, riksu

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

März 2007

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Rechts

Statistik

Pagerank erhoehen
Blog counter - free blog (homepage / website) visitor hit tracking and statistical system