Google
Web Blog

Aktuelle Fotos

Leute in Japan

Links

Aktuelle Weblogs

« Neubürger | Start | Die Kisten sind da! »

30. Oktober 06

Bilder an der Wand

 

von Thomas

Da gehen wir am Samstag endlich mal in das einzige japanische Restaurant in Bonn und dann passiert eine ganz kuriose und unglaubliche Geschichte:

Wir waren gerade richtig drinn, da viel mein Blick auf die Bilder an einer Wand. Oh, schöne Phtos aus Japan denke und dann dachte ich, ich traue meinen Augen nicht. Da hing doch ein Bild von mir!

Kann das sein? Eigentlich doch nicht, oder? Aber dann kommt es noch besser: Nicht nur ein Bild, sondern fast ein ganzes Dutzend meinen Bildern findet sich da an der Wand!

Gunda und ich waren völlig verdattert... Ich wusste dann auch gar nicht, ob ich mich mehr darüber wundern sollte, wie die Bilder dahin kamen oder mich drüber freuen sollte, dei Bilder zum erstenmal ausgedruckt, teilweise fast im DIN A3 Format, vor mir zu sehen und dann auch noch in so einem Kontext.

Der Kellner merkte dann auch, dass wir uns etwas seltsam benahmen und wir erklärtem ihm dann was los war. Er war dann auch etwas verwirrt und ging dann mal nachfragen, was denn sein Chef dazu sagte. Als er dann wiederkam, erfuhren wir erstmal, wie die Bilder dort hinkamen. Es wurde offensichtlich eine Dame beauftragt, die Wand in dem Restaurant mit Japan-Bildern zu dekorieren und die hat sich dann mangels eigener Bilder an den Rechner gemacht und im Internet gesucht. Da gibt es zwar viele Bilder, aber nur wenige frei zugänglich in hoher Auflösung. Darunter eben meine Bilder bei flickr. Und so hat sie dann einige heruntergeladen, gedruckt und nun hängen sie halt da an der Wand.

So ganz koscher ist die Sache natürlich nicht. Auch wenn die Bilder frei zugänglich sind, sind sie noch Copyright geschützt und dürfen nur zu privaten Zwecken benutzt werden. Jetzt verkaufen sie die Bilder natürlich nicht, aber sie werden nun auch nicht gerade privat genutzt. Aber diese Überlegungen waren uns natürlich erstmal egal. Wir waren verwirrt, ertsaunt, fasziniert und natürlich auch etwas stolz, dass von Millionen von Japan -Bildern im Internet einige von uns dort gelandet sind. Und das wir dafür kostenlose Getränke bekommen haben, war auch erstmal nebensächlich.

Aber was nun machen? Würde man sich aufregen, würden die Bilder sicher einfach verschwinden, und warum sollten wir das wollen. Bekommen werden wir für die Nutzung aber sicherlich auch nix. Aber vielleicht lässt sich ja doch noch irgendwie ein Nutzen daraus ziehen, in dem wir irgengendeinen Hinweis auf uns dort hinbekommen.

Wie auch immer, jedenfalls überlege ich mir jetzt schon, ob ich nicht den Zugriff auf die Bilder mehr beschränke, denn wenn hier in Bonn Bilder an der Wand hängen, dann wird das sicher auch noch woanders der Fall sein, ansonsten wäre das ein einfach unfassbarer Zufall, ausgerechnet den einzigen Ort zu finden, woe jemand ohne zu fragen die Bilder hingehängt hat...

In irgendwelchen Blogs oder anderen Webseiten findet man auch ab und zu ein paar von den Bildern, aber das ist ok, wenn die Leute halt Spass dran haben. Und manchmal gibt es auch Anfragen. Das ist sehr nett und macht eine Stolz, aber bisher hat noch niemand mal ein bischen Geld angeboten, aber vielleicht kommt das ja auch nochmal...

Ach ja, die Mädchen auf dem Bild waren auch noch in dem Lokal. Deutsche Cosplayer und eine 'echte' Japanerin. Eigentlich auch eine skurile Geschichte, die dann aber für uns letztlich eher nebensächlich war. Vor allem aber: Es wirkt schon ein bischen seltsam, Deutsche in diesen Kostümen zu sehen. Es fehlt einfach diese Coolness und Natürlichkeit, mit der die Mädels in Harajuku das rüberbringen. Ich weiss nicht, manche Dinge kann man einfach nicht (und sollte es auch nicht) nachahmen und das hier kommt, wie ich finde, sogar noch schlechter als Westler in Yukata oder sogar Kimono...

|

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83421cd7b53ef00d834c0c6ae53ef

Listed below are links to weblogs that reference Bilder an der Wand:

Kommentare

Thorsten

So schmeichelhaft das zunaechst sein mag...
...es bleibt auch reichlich uebler Nachgeschmack.
Da hat sich offenbar jemand bereichtert ohne den Kuenstler zu entlohnen. Ich waere sicherlich weniger positiv ueberrascht.
Gab es wenigstens das Essen umsonst?

Thorsten

Ah!
Da habe ich geschrieben, als der Artikel noch nicht fertig war. Sorry.

Thomas

Ne, nur die Getränke... Aber Du hast schon recht. Im Nachhinein ist die Sache nicht ganz ok. Aber ich fürchte halt, wenn ich mich aufregen würde, würden die Bilder einfach verschwinden und das würde ich auch nicht wollen.

Aber wir werden sicherlich nochmal hingehen und schaun, ob man nicht irgendwie einen Hinweis auf uns unterbringen kann. Und das wäre dann, denke ich, erstmal ein guter Kompromiss.

Hamu

Klare Sache! Den Blog als Buch rausbringen und im Restaurant dann bewerben mit Flyern an den Tischen z. B. (und auch mit dem Hinweis, dass die Bilder im Restaurant von den Autoren dieses Buches stammen). ;)

Gunda

Gute Idee!
Wenn wir hier richtig angekommen sind, könnte zumindest Thomas mal an einen Bildband denken. Beim Rest ist Thomas SO skeptisch, daß es noch echte Überzeugungsarbeit zu leisten gibt...

Gunda

Mich "Westlerin" in Yukata und Kimono fandest Du aber ganz toll... Was heißt hier also "noch schlechter"??? ;-)

Moritz

OK ist es definitiv nicht. Aber man muss auch nicht unbedingt großen Stress deswegen machen. Ich würde darauf bestehen, dass zumindest der Name des Fotografen mit aufgeführt wird (und ein Preisschild, damit man die Bilder gleich schön verkaufen kann).

Gunda

Klasse Idee, das mit dem Verkaufen!
Wir waren heute nochmal da. Wahrscheinlich würden Namen und Schilder doch das Ensemble stören. Schade, daß man immer Abstriche machen muß...

Matthias

Hallo Thomas und Gunda,
finde erstmal eure Seite Super und da ich gerade auch in Tokyo bin, werde ich mir das hier mal etwas ausfuehrlicher anschauen!
Zu den Bildern und der Situation wie hier beschrieben:
Jeder der in einem oeffentlich und fuer jedermann frei zugaenglichen Medium wie flickr Bilder einstellt bzw eine Homepage betreibt mit Bildern, Texten etc. muss sich vorher Gedanken darueber machen, was mit all dem Input passieren kann. Somit ist es nur logisch, dass andere Personen z.B. diese Bilder fuer sich nutzen. Sicherlich gehoert dem Kuenstler bzw Fotograph Respekt gezollt fuer seine Leistung, keine Frage. Allerdings sich im Nachhinein darueber zu aergern, ist denke ich nicht gerade die Richtige Einstellung. Aus rein betriebswirtschaftlicher Sicht muss ich leider Sagen: Anfaengerfehler. Vergleicht es mit einem Business-Plan bevor ich ein Unternehmen gruende bzw. dem Patentschutz bevor ich ein neues Produkt auf den Markt bringe. Haettet ihr eure Bilder auf einem geschuetzen Medium (und nicht dem weltweit frei zugaengigen flickr, wo jeder College-Student seine Partyfotos reinstellt) zum ansehen angeboten, bzw euch wirklich ein rechtlich geschuetztes Copyright geben lassen, keine Frage, der Japanische Restaurantbesitzer haette zahlen muessen. Aber so? Sorry und ich moechte nicht unhoeflich erscheinen aber mit eindeutigen Worten beschrieben: Pech gehabt. Also Aergert euch nicht!
Vorschlag: Es gibt genuegend kleine Gallerien bzw Kunstvereine, fragt nach, ob eine Ausstellung mit euren schoensten Bildern moeglich ist, und da koennt ihr sie ja dann durch den Galleristen bzw selber zum Kauf anbieten (Fast jede Druckerei biete heutzutage auch Privatleuten das Ausdrucken von Bildern an bzw sucht doch mal im Netz nach Anbietern). Macht in einem Kulturverein o.ae. einen Vortrag ueber eure Japan-Erfahrungen und bietet hier Bilder zu einem geringen Preis an.
Also, bitte versteht meinen Kommentar nicht als unhoeflichen Akt, aber es ist mit gesundem Menschenverstand nur logisch, dass wenn etwas umsonst fuer jedermann zugaenglich ist, dies auch genutzt wird! Und dies vorallem in unserer Geiz-ist-geil Gesellschaft.
In diesem Sinne, viel Spass in Bonn und ich kann euer "Heimweh" nach Tokyo verstehen, in Worten nicht zu beschreibende, irre faszinierende Stadt!
Gruesse aus Tokyo
Matthias

Matthias

Oh, ich seh gerade, dass war alles schon im Dezember, naja, dann habt ihr sicher schon eine Loesung gefunden!
Aber trotzdem, Fuehling in Deutschland kommt bald, cherry blossom in Japan in gut einer Woche, eine Ausstellung mit diesen Bildern fuer den Fruehling bietet sich doch foermlich an...!
Gruesse
Matthias

Matthias

Oh, ich seh gerade, dass war alles schon im Dezember, naja, dann habt ihr sicher schon eine Loesung gefunden!
Aber trotzdem, Fuehling in Deutschland kommt bald, cherry blossom in Japan in gut einer Woche, eine Ausstellung mit diesen Bildern fuer den Fruehling bietet sich doch foermlich an...!
Gruesse
Matthias

Thomas

Hallo Matthias!

Erstmal danke für Dein Interesse und den Kommentar! Ich freu mich immer noch, wenn auch nach so langer Zeit noch immer Kommentare kommen :)

Zu den Bildern und flickr ein kurzer Kommentar: Auch wenn die meisten Leute flickr zum präsentieren ihrer Schnappschüsse gebrauchen, so ist flickr doch nicht einfach eine Hobbyseite von ein paar Spaßvögeln, sondern ein Unternehmen mit klaren Regeln und eindeutigen Geschäftsbedingungen. Und da heißt es ganz klar, dass alle Rechte an den Bildern dort erstmal beim Photographen liegen und das eine Nutzung nur mit dessen ausdrücklicher Erlaubnis stattfinden darf. Dabei ist es völlig egal, ob diese Nutzung leicht möglich ist.

Wenn ich einem Obsthändler, der seine Waren auch draußen auf der Straße anbietet einen Apfel klaue, dann ist das auch Diebstahl und nichts nach dem Motto "Pech gehabt" hättest Du doch deine Äpfel hinter der Ladentheke versteckt...

Klar ist es riskant seine Bilder bei flickr zu veröffentlichen, und des Risikos dessen bin ich mir bewusst, aber letztlich ist es mir nicht so wichtig und in dem Fall hier, will ich auch gar nichts dagegen tun, dazu finde ich die Sache immer noch zu kurios, weil es einfach ein unglaublicher Zufall ist.

Also, nichts für ungut und noch viel Spaß in Japan!

P.S.: In Bonn blühen übrigens jetzt auch schon die Pflaumenbäume :)

Matthias

Hallo Thomas,
du hast recht, ich glaube mir wuerden auch die Augen aus dem Kopf fallen, wenn ich in irgendeinem X-beliebigen Japaner sitze und da meine Bilder an der Wand haengen. Kurios und wiedermal ein Indiz dafuer, wie klein die Welt geworden ist.
Zu deinem Apfelbeispiel: Der Haendler hat immerhin einen ausgewiesenen Verkaufsbereich - auch draussen - mit ausgeschriebenen Preisen (lt BGB 145 ein Kaufangebot), wenn ich einen Apfel nehme gehe ich einen Kaufvertrag ein (Annahme 147 BGB fuehrt zu 433 BGB Kaufvertrag.) Zahle ich nicht, ist das Diebstahl! In deinem Fall mit den Bildern waren diese frei zugaenglich und kein Preis ausgeschrieben, insofern auch kein Angebot (145 BGB) also wenn die einer nimmt, kein Diebstahl-> Pech gehabt! Aber egal, diese Diskussion ist denke ich unendlich weiterzufuehren. Finds trotzdem toll dass eure Bilder so toll geworden sind, dass sie sich andere Leute aufhaengen, Respekt an den Fotografen!
Euch eine schoene Fruehlingszeit in Bonn, Winter war das ja dieses Jahr nicht wirklich.
Gruss Matthias

Thomas

Hallo Matthias,

ganz so einfach ist es ja nicht... Nach der Logik könnte ich auch einfach die Gartenzwerge aus Nachbars Vorgarten mitnehmen, denn die sind, wenn kein Zaun drumherum, auch frei zugänglich und haben sicher kein Preisschild umgehängt.

Nein, Inhalte im, auch z.B. die Texte in diesem Blog sind das geistiges Eigentum des Autors, auch wenn Du einfach hergehen kannst und die Texte per copy/paste auf deine eigene Seite kopieren kannst und das gleiche gilt auch für Bilder. Und es gilt erst recht für Bilder bei flickr, die alle einen expliziten Copyright-Vermerk haben. Und meine Bilder haben den am stärksten einschränkenden Vermerk, der laut Geschäftsbedingungen noch nicht einmal die nichtkommerzielle Nutzung ohne meine explizite Einwilligung erlaubt (z.B. die Verwendung in einem Blog, wie gerade erst von den Betreibern der Seite wieder klar gestellt wurde).

Es gibt dazu viele Diskussionen bei flickr und erst vor kurzem einen aktuellen Fall von massenhafter Copyright-Verletzung, bei dem dann flickr bzw. die Mutterfirma Yahoo selbst dafür gesorgt hat, dass das eingestellt wurde.

Gelegenheit macht vielleicht Diebe, aber das macht es noch nicht zu einer erlaubten Handlung...

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

März 2007

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Rechts

Statistik

Pagerank erhoehen
Blog counter - free blog (homepage / website) visitor hit tracking and statistical system