Google
Web Blog

Aktuelle Fotos

Leute in Japan

Links

Aktuelle Weblogs

« Ältere Herren im Zug | Start | Pinky girls oder "Gunda hat Geburtstag" »

01. Juni 06

Wie riecht der Sommer?

von Gunda

In deutscher Werbung wird der Geruch des Sommers oder Frühlings immer als angenehm, frisch und leicht dargestellt. - So habe ich das auch immer empfunden.

Und in Japan? - Da fängt schon seit geraumer Zeit in der Werbung die Saison für Lufterfrischer, Ionisierer und Geruchsneutralisatoren an. Vorwiegend Damen sitzen schnüffelnd in ihrem wohlriechenden Heim, was die Bewunderung von Nachbarn und Verwandten auf sich zieht. Als "Neuentdeckung" wird jetzt verstärkt Werbung für "Lenor" ("lenoa") gemacht, das einem den ganzen Tag lang wohlriechende Kleidung bescheren soll. Wirklich ein Fortschritt für ein Land, in dem Waschmittel und Kosmetika nur notfalls kaum wahrnehmbar dezent riechen und der Geruch sofort wieder verfliegt.

Braucht man in Japan Düfte? - Erst dachte ich, das sei alles Quatsch und unnötig. Wenn es sauber ist, riecht es von alleine frisch. Spätestens letzten Sommer bin ich eines Besseren belehrt worden: Die hohe Luftfeuchtigkeit fördert sämtliche mögliche Ausdünstungen zutage. Bei Gegenständen und bei Menschen. Direkter gesagt kann so einiges während der Regenzeit anfangen zu stinken und bis zum Herbst nicht wieder aufhören. Deshalb sind auch wir og. Produkten durchaus aufgeschlossen. (Außer dem Weichspüler; der hinterläßt Flecken in der Wäsche.)

Menschliche Gerüche sind dann nochmal ein extra Kapitel: Die Deos hier funktionieren nicht so gut, wie ich es gerne (bei anderen und bei mir) hätte. (Ich weiß von Ausländern, die sich regelmäßig welches aus ihrem Heimatland schicken lassen. Ortrun hatte mir damals auch welches mitgebracht.) Das führt nicht nur zu unangenehmen Situationen in vollen Bussen und Bahnen (Dabei sind die Japaner nun wirklich sehr reinlich, was die Körperpflege angeht!), sondern auch zu interessanten Erfindungen. Z.B. gibt es Aufkleber, die man sich unter die Achseln ins T-shirt kleben kann und die den Schweiß aufsaugen. (Ich hätte lieber ein gutes Deo als ein feuchtes Pflaster unterm Arm...) Besonders begeistert bin ich bei hohen Temperaturen aber von den "Cooling Powder Sheets". - Das sind taschentuchgroße feuchte Tücher, die Menthol oder Pfefferminz enthalten und dazu mit Deo-Puder bestückt sind. Damit kann man sich im Sommer prima erfrischen. Eins unter den Achseln angewendet und eins an Stirn und Schläfen, und schon fühlt man sich ein bischen lebendiger in der drückenden Hitze (und ist dazu noch den Schweißglanz im Gesicht los). Kühlende Duschgels und Badezusätze gibt es auch.

Wahrscheinlich gibt es hier schon alles Nötige. Vielleicht finde ich auch noch in diesem Sommer ein besseres Deo...   ;-)   Jedenfalls freue ich mich zwar auf den Sommer, nicht aber auf dessen schwüle Hitze.

|

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83421cd7b53ef00d834929bfd53ef

Listed below are links to weblogs that reference Wie riecht der Sommer?:

Kommentare

Julia

Findest Du, daß die japanischen Waschmittel so schnell "verduften"? Ich finde, sie riechen ganz schön kräftig, und lange! Unser kleiner Sohn hat mal eine Jeans vom älteren Nachbarsjungen geerbt, die duftete dermaßen stark, daß er immer wieder verdutzt an seinen Beinen roch. Erst nach drei- oder viermal Waschen mit geruchsneutralem Waschmittel ließ es nach. Und wenn er von seiner Babysitterin zurückkommt, wo er von ihr und ihren Töchtern viel auf und in den Arm genommen wird, riecht er immer wie ein ganzer Waschsalon.
Ich rieche das ja eigentlich auch gerne, aber dann liest man von all den gesundheitsbedenklichen chemischen Duftsubstanzen und denkt, na, dann doch lieber langweiliges Ökowaschmittel.
Grüße aus dem hohen Norden,
Julia

Thomas

Hallo Julia! Da hast Du doch etwas andere Erfahrungen gemacht, als wir. Gunda war am Anfang schon etwas verzweifelt, weil die Waesche nach dem Waschen so gar nicht frisch roch, trotz Rumprobierens mit verschiedenen Waschmitteln. Irgendwann haben wir uns dann damit mehr oder weniger angefunden, und jetzt ist unsere Waesche halt mehr oder weniger geruchsneutral.

Aber unabhaengig vom Waschmittel, stimmt Gundas Bericht auch schon mit meiner Erfahrung ueberein. Was ich als "Dufterinnerungen" an Japan mit nach Hause nehmen werde, werden nicht so sehr die typischen "Frischeduefte" sein. Auch wenn's jetzt nicht ganz hier zum Thema passt, aber den intensivsten Eindruck erzeugt bei mir immer noch der fischige Essensgeruch, wenn ich bei uns am Bahnhof in den "Seveneleven" gehe. Auch nach fast 2 Jahren haut mich das immer noch um...

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

März 2007

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Rechts

Statistik

Pagerank erhoehen
Blog counter - free blog (homepage / website) visitor hit tracking and statistical system