Google
Web Blog

Aktuelle Fotos

Leute in Japan

Links

Aktuelle Weblogs

« Sonntagstee | Start | Japan-Trend: Maskottchen mit blutigen Krallen »

26. April 06

Wieder einer weg...

von Thomas

Und wieder ist ein Mitglied meiner ERATO-Gruppe gegangen und das verbleibende Häuflein hat ihn gestern Abend zum Abschiedsessen begleitet. Zu siebt waren wir in einem ganz netten, typisch japanischen Restaurant (typisch meint jetzt nicht nur das Essen, sondern auch das Drumherum: Schuhe ausziehen am Eingang, die Tische in kleinen Nischen, die mit Tatami-Matten ausgelegt sind und man sitzt natürlich auf dem Boden). Für mich war's allerdings nicht so prickelnd, da sich alle zu 99% auf Japanisch unterhielten und ich zwar mitbekam, um was es jeweils ging, aber natürlich nicht auf Japanisch antworten konnte, die meisten der anderen aber wiederum keinen Smalltalk auf Englisch hinkriegen. Ach, und wenn mich dann nach mehr als 18 Monaten in Japan, noch jemand fragt, ob ich weiß was Yakitori ist oder ob ich die in Katakana geschriebene Speisekarten auch lesen kann, dann motiviert mich das auch nicht gerade, dazu viel zu sagen. Tja, irgendwie will das nicht so recht klappen, bei der Arbeit mit den Leuten mal so richtig ins Gespräch zu kommen (sieht man mal von Matsuura-san ab). Gunda ist da wesentlich erfolgreicher, aber ihre Leutchen sprechen ja auch in der Regel mindestens sehr gut Englisch oder eben Deutsch, reisen viel rum und sind einfach mal daran interessiert mit Ausländern zu sprechen und sich auszutauschen (wie eben auch Matsuura-san).

Aber das schweift jetzt vom Thema zu sehr ab... Viele Leute sind also nicht mehr übrig in der ERATO-Gruppe und Ende September ist dann endgültig schluss mit dem Projekt. Ich werde also zu denen gehören, die bis zum bitteren Ende (es ist wirklich bitter, denn das Projekt ist ja enorm erfolgreich) da sein werden. Wieviele dann noch übrig sein werden, weiß ich nicht. Wenn jemand geht, wird hier immer darauf geachtet, dass das niemand frühzeitig mitbekommt (was dann natürlich doch passiert...). Warum das so ist, weiß ich allerdings nicht, jedenfalls bekommt man solche Infos vorab immer nur unter der Versicherung, ja nichts jemanden anders davon zu erzählen.

Was ich auch nicht weiß, ist, wann es welche Art von Abschiedsfeier gibt. Als Roland und Lee gingen, gabs ein Mittagessen, wenn CERC-Leute gehen, scheint es eine Party im Büro zu geben. Das gleiche passiert, wenn CERC- oder ERATO-Leute kommen. Manchmal gibt es dann aber auch ein Abendessen in einem Restaurant inkl. Tokura (was es laut Roland dann gibt, wenn mehr als 3 Leute gehen...) und gestern gab es dann ein Abendessen in kleinem Kreis ohne Tokura, was ich bisher noch nicht erlebt hatte. Warum, weiß ich wie gesagt nicht. Letztens dachte ich, dass ich es verstanden hätte, nachdem Matsuura-sann es mir ausführlich erklärt hatte. Aber das ist eben das Risiko dabei: Da man bei seinen Antworten immer viel Interpretationsarbeit leisten muss, kann man nie 100% sicher sein, dass man wirklich verstanden hat, was er eigentlich  sagen wollte...

|

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83421cd7b53ef00d8348f3a9353ef

Listed below are links to weblogs that reference Wieder einer weg...:

Kommentare

Julia

Hallo Thomas,
schon bevor ich letztes Jahr im Oktober nach Tokio kam, habe ich Euer Blog entdeckt und verfolge es seitdem gespannt. Danke für die unterhaltsamen Einträge! Heute brauche ich eine Erklärung: was ist denn Tokura??
Julia

Thomas

Hallo Julia! Danke fuer den Kommentar und natuerlich fuers regelmaessige mitlesen. Ich finds doch immer wieder schoen, wenn sich einer der Leser mal direkt meldet :)

Deine Frage kann natuerlich beantworten: Tokura ist kein 'was', sondern ein 'wer'. Genauer gesagt, Tokura-sensei ist mein Boss. Wer noch mehr wissen will, der sollte sich folgenden Beitrag mal durchlesen, den ich ueber ihn mal geschrieben habe:

http://gunda-und-thomas-in-japan.typepad.com/japan/2004/12/the_big_boss_.html

Allerdings ist der Beitrag nicht mehr ganz aktuell. Inzwischen ist er auf Platz 2 der meistzitierten Physiker angekommen:

http://www.in-cites.com/top/2005/sixth05-phy.html

Mit dem Nobelpreis hat es allerdings immer noch nicht geklappt. Meine grosse Befuerchtung ist ja immer noch, dass ich dann im Oktober wieder drueben in Deutschland hocke und ein paar Tage spaeter verkuendet wird, dass er ihn bekommen hat ;)

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

März 2007

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Rechts

Statistik

Pagerank erhoehen
Blog counter - free blog (homepage / website) visitor hit tracking and statistical system