Google
Web Blog

Aktuelle Fotos

Leute in Japan

Links

Aktuelle Weblogs

« Japanische Handys | Start | Es steppt der Bär... »

27. Februar 06

Angekommen

von Thomas

In den letzten Wochen hatte ich oft das Gefühl, dass sich etwas verändert hat. Erst war mir nicht ganz klar was. Es hatte irgendwie damit zu tun, was wir unternehmen wollten, was wir fürs Wochenende vor hatten usw. Es fehlte etwas.
Inzwischen ist mir klar, was da fehlt: Der ständige Drang auf Entdeckungsreise zu gehen, an jedem Wochenende ein Ausflug zu noch unbekannten Orten in Japan zu unternehmen, hier was auszuprobieren, dort sich was anzuschauen. Natürlich haben wir noch nicht alles gesehen und unser Wunschzettel für Ausflüge ist länger, als das wir sie bis September noch abarbeiten könnten, aber es ist jetzt alles nicht mehr so dringend. Wir haben schon viel gesehen und erlebt, eigentlich viel zu viel, um es alles schon voll verarbeitet zu haben und was jetzt noch kommt, das ist alles noch ein Bonus, aber wenn wir nicht mehr "alles" sehen, dann ist das kein Beinbruch.

Letztes Jahr um diese Zeit haben wir unsere Japanrundreise gemacht, Hiroshima, Kyoto, Osaka und der Fuji und in den Wochen davor und danach sind wir quasi jedes Wochenende irgendwo hin gefahren. Hauptsache raus, irgendwas neues, unbekanntes entdecken.
Und jetzt? Am Samstag waren wir in Mito etwas bummeln, gestern im Kino und dann noch etwas in Tsukuba einkaufen, heute Abend gehen wir wieder zum Sport ins Fitness-Studio, naechsten Samstag ist Grossputz angesagt und am Sonntag kommt unsere Freundin Akapu. Es hat sich verändert, wir gehen ins Kino oder Konzert, treffen Bekannte, machen ein Stadtbummel, gehen zum Sport, Gunda macht Ikebana und Kalligraphie, wir haben inzwischen unsere Lieblingslokale in der Umgebung, Bekannte und Freunde, kurz wir haben einen Alltag. Der ist nicht langweilig und ziemlich voll mit vielen Dingen, aber eben mit viel mehr normaleren Erlebnissen (die natuerlich weiterhin ihre Besonderheit und ihre Andersartigkeit behalten, denn dafuer sorgt einfach die Fremdheit der japanischen Kultur).

Wir sind nun glaube ich endlich in Japan angekommen, wir leben inzwischen in Japan und sind keine Dauertouris mehr, die jede Woche in den Reiseführer schauen und am Wochenende losduesen, um wieder und wieder was neues zu sehen. Wenn wir jetzt einen Ausflug machen, dann weil uns danach ist, weil das jetzt halt gerade passt und nicht mehr, weil wir jetzt in Japan sind und deshalb einen Ausflug machen müssen, weil man ja die Gelegenheit nutzen muss, wenn man nun schon mal hier ist.
Ich denke, das wird uns gut tun, wir werden alles etwas ruhiger und dafür aber bewusster angehen lassen und am Ende mehr von haben, als wenn wir weiter im Dauerlauf durch Japan hetzten.

|

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83421cd7b53ef00d8355df2a769e2

Listed below are links to weblogs that reference Angekommen:

Kommentare

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

März 2007

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Rechts

Statistik

Pagerank erhoehen
Blog counter - free blog (homepage / website) visitor hit tracking and statistical system