Google
Web Blog

Aktuelle Fotos

Leute in Japan

Links

Aktuelle Weblogs

« Ein Blick aus dem Weltraum | Start | Cans & bottles »

08. Juli 05

Vor- und wieder wegstellen

von Gunda

Da ich mich immernoch aufmerksam überall nach geeigneten Jobs umsehe, fand ich eine mehr als kleine Notiz, die lediglich besagte, daß ein Deutschlehrer gesucht würde. Naja, dachte ich, noch ein Privatschüler kann nicht schaden, und rief die angegebene Telefonnummer an. Die entpuppte sich als Nummer einer Sekretärin, die für eine Firma arbeitete, die mit Bosch kooperiert und Lehrer für Einzelunterricht der Mitarbeiter sucht, die nach Deutschland geschickt werden. - Eigentlich mehr oder weniger das, was ich hier auch gerne machen wollte.
Heute fand dann das eilig anberaumte Vorstellungsgespräch statt. ("Wir hatten die Suche schon fast aufgegeben.")
Die Sekretärin holte mich am Busbahnhof in Tsukuba mit dem Auto ab, weil sie mir 15 Minuten Fußweg nicht zumuten wollten.
Dann wurde ich in einen fensterlosen Raum mit ionisierenden Plastikblumen (Stand zumindest drauf.) und einer grau-grünen Leder-Sitzgruppe gesetzt und mußte eine Viertelstunde warten.
Später kam der "Boss", der erstaunlich gut Englisch sprach und erstmal mit mir darüber philosophieren wollte, daß die Japaner Angst vor Ausländern hätten, weil sie nicht genug Fremdsprachen sprechen würden und früher zu wenig Kontakt nach außen gehabt haben. Dann hat er mit einer winzigen Digitalkamera meine Alien-Registration-Card fotografiert ("It's a Sony!") und mir auf meine Fragen nach Arbeitszeit und Gehalt immerzu mit "It's not decided yet." geantwortet. (Immerhin konnte er mir sagen, daß mein Einsatzort nur zwei Bahnstationen von unserem Zuhause entfernt wäre.)
Aber er fragte dann noch interessiert, ob ich auch Englisch unterrichten würde. Nachdem ich erfahren hatte, daß den Job vorher ein Pole und dann eine Rumänin gemacht haben, hatte ich da auch keine Hemmungen mehr, mit "Ja." zu antworten, zumal ich immerhin besser Englisch kann, als jemand, der gar nichts kann.
Dann hat mich natürlich noch die Sekretärin zurückgefahren. ("Ich fahre immer nicht gerne an der Polizeizentrale vorbei. Wer weiß, ob die gerade aus dem Fenster gucken und sehen, ob ich falsch fahre...")
Tja, und jetzt warte ich auf die Entscheidung...

An der Bus-Haltestelle hat mich dann noch eine alte Frau zugetextet. Erst hat sie meinen Oberarm dauernd gestreichelt und mir gesagt, was ich für ne tolle Haut habe, dann wollte sie wissen, wo ich herkomme und zum Schluss wollte sie noch mit mir diskutieren, welchen Bus sie am besten irgendwohin nehmen soll. Da hat sie mir zum Glück eine andere alte Dame abgenommen.  ;-)

|

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83421cd7b53ef00d8351c3cfb53ef

Listed below are links to weblogs that reference Vor- und wieder wegstellen:

Kommentare

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

März 2007

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Rechts

Statistik

Pagerank erhoehen
Blog counter - free blog (homepage / website) visitor hit tracking and statistical system