Google
Web Blog

Aktuelle Fotos

Leute in Japan

Links

Aktuelle Weblogs

« Wochenend-Ausflug | Start | Das übliche... »

17. Oktober 04

Wochenend-Ausflug, zweiter Versuch

von Gunda

SONNE!!! Kein Wölkchen am Himmel! Super!

Vielleicht doch ganz gut, daß wir am Tag davor nicht fahren konnten? Also ging’s diesmal pünktlich auf zum Berg, der schon morgens ganz laut nach uns rief.

Schon auf der Hinfahrt trafen wir ein deutsches Paar mit Baby im Bus. Natürlich belauscht man sich dann immer gegenseitig, ob die anderen nicht vielleicht wenigstens aus Europa sind. Verstohlene Seitenblicke, mehr erstmal nicht.

Daß dieser Berg ein echter Insider-Tip ist, haben wir nicht nur daran gemerkt, daß in unseren Reiseführern kein Sterbenswörtchen davon drin stand, sondern auch daran, daß wir (neben besagten Deutschen) fast die einzigen Ausländer auf dem Weg zum Gipfel waren.

Auf halber Höhe gab es einen Schrein und einen Tempel (s.Fotos) zu bewundern. Weil meine Wunderheilung immernoch nicht ganz abgeschlossen war, fuhren wir dann mit einer Kabinen-Bahn („Cable Car“) bis kurz vor den Gipfel, wo wir erstmal in einem sich langsam drehenden Aussichtsturm gegessen haben. (Nichts für schwache Mägen.) Dann machten wir uns frisch gestärkt an den Aufstieg zum „Female Tsukuba“. (Es gibt zwei Gipfel: „male“ und „female“.) Leider war der „Weg“ sehr geröll(l)astig und steil, weshalb ich kurz vor dem Gipfel lieber Drachenflieger beobachtet habe, während Thomas ganz oben war. (Da war dann wohl auch nochmal ein kleiner Schrein.) Was wirklich bemerkenswert war, war, daß auch oben die Dauer-Beschallung nicht ganz aufgehört hatte. Von einer der Seilbahn-Stationen drang Musik nach oben, wo man in aller Ruhe hätte die Aussicht genießen können.

Dann haben wir uns doch noch kurz mit den Deutschen ausgetauscht, was man so macht und wie lange man bleibt usw.

Anschließend ging’s mit dem „Cable Car“ nach unten und wieder zurück zum Gästehaus. Unterwegs haben wir (auf dem Berg) eine alte Dame getroffen, die uns auf Deutsch angesprochen und uns erzählt hat, daß sie 20 Jahre lang in Düsseldorf gelebt hat. („Ich liebe Deutschland.“)

Alles in allem ein sehr gelungener Tag. Vorallem, weil uns die Instituts-Katze auf dem Gelände noch netterweise bis nach Hause begleitet hat. (Wahrscheinlich hat sie hintenrum erfahren, daß ich mich neulich in den falschen Bus gesetzt und am nächsten Tag verlaufen habe.)

Nur das mit dem Wandern will noch nicht so recht…

|

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83421cd7b53ef00d83542bb7769e2

Listed below are links to weblogs that reference Wochenend-Ausflug, zweiter Versuch:

Kommentare

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

März 2007

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Rechts

Statistik

Pagerank erhoehen
Blog counter - free blog (homepage / website) visitor hit tracking and statistical system